Damit die Hypervisor-basierte Virtualisierungstechnik Hyper-V auf einem Windows 10 Client verwendet werden kann muss diese zuerst installiert werden, da die Funktion nach der Betriebssysteminstallation nicht vorhanden ist.

Der Hyper-V lässt sich erst ab der PRO Version von Windows 10 installieren, die HOME Version hat diese Funktion nicht.

Folgendes ist zu tun:

1. Explorer öffnen und im Reiter Computer den Punkt ‘Programm deinstallieren oder ändern’ auswählen.

01_win10_hyperV_install

2. In den ‘Programme und Features’ Fenster in der linken Spalte ‘Windows-Features aktivieren oder deaktivieren’ auswählen.

02_win10_hyperV_install

3. In dem jetzt aufgetauchten Fenster ‘Windows-Features’ den Haken bei ‘Hyper-V’ setzten  und mit OK bestätigen (es sollten alle Hyper-V Punkte ausgewählt sein -> Hyper-V-Dienste, Hyper-V-Hypervisor, Hyper-V-GUI-Verwaltungstools und Hyper-V-Modul für Windows PowerShell). Im Anschluss wird Hyper-V auf dem Client installiert und nach der Installation wird ein Neustart verlangt.

03_win10_hyperV_install04_win10_hyperV_install

4. Der Client wird nun ein bis zwei Mal neu gestartet. Im Anschluss ist der Hyper-V-Manager unter Alle Apps -> ‘Windows Verwaltungsprogramme’ zu finden. Damit ist die Installation von Hyper-V unter Windows 10 erfolgreich abgeschlossen.

05_win10_hyperV_install

So sieht der Hyper-V-Manager aus:

06_win10_hyperV_install

Im nächsten Schritt muss Hyper-V noch konfiguriert werden. Dazu folgender Anleitung folgen: Microsoft Windows 10 Hyper-V-Einstellungen konfigurieren