Nach der Installation von Hyper-V auf einem Windows 10 Client sollte dieser noch konfiguriert werden. Die Konfiguration hängt aber stark vom Client und der Verwendung von Hyper-V ab. In meinem Fall will ich alle virtuellen Computer auf meiner D: Partition hinterlegen, da so mein Betriebssystem auf Partition C: ist und die virtuellen Computer auf Partition D: – dadurch bekomme ich keine Probleme mit der I/O-Performance meiner Festplatten.

1. Auf meiner D: Partition erstelle ich einen Ordner für die virtuellen Festplatten. Der Pfad ist folgender: “D:\Hyper-V\Virtual Hard Disks”

2. Im Anschluss öffne ich den Hyper-V-Manager und wähle in der rechten Spalte (Aktionen) den Punkt ‘Hyper-V-Einstellungen…’ aus.

01_hyperv_config

3. In den Hyper-V-Einstellungen wähle ich in der linken Spalte den Punkt ‘Virtuelle Festplatten’ aus und klicke dort auf den Button ‘Durchsuchen…’. Als Ordner wähle ich den neu erstellten Ordner aus Schritt 1 und bestätige das mit ‘Ordner auswählen’. Im Anschluss aktiviere ich diese Einstellung noch indem auf OK geklickt wird.

(Zur Info: In den Hyper-V-Einstellungen kann noch der Speicherort der Konfigurationsdateien der virtuellen Computer abgeändert werden – direkt unter dem Punkt ‘Virtuelle Festplatten’. Ich finde es aber immer ein bisschen besser wenn virtuelle Festplatten und die Konfigurationsdateien der virtuellen Computer sich an unterschiedlichen Festplatten befinden. Der Standardpfad für die Konfigurationsdateien der virtuellen Computer ist: “C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Hyper-V”)

02_hyperv_config

Damit ist schon der erste Teil der Hyper-V Konfiguration abgeschlossen. Weiter geht es mit der Konfiguration der virtuellen Switches.

Anleitung: Microsoft Windows 10 Hyper-V virtuelle Switches konfigurieren